Tradition seit 1906

Hamburger Golf-Club Falkenstein

Golf funktioniert auch im Team

Es ist auch in der Jugend das Mannschaftshighlight des Jahres – die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Golf ist für viele erst einmal eine Einzelsportart. Dass Golf aber auch hervorragend in der Mannschaft funktioniert, zeigt nicht nur der Ryder Cup, sondern auch die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Es jubelt sich halt viel besser zu sechst, acht oder elft als alleine. Man kann sich gegenseitig unterstützen, verfolgt ein gemeinsames Ziel, verliert und gewinnt zusammen. Was für ein tolles Gefühl es ist, im Team zu gewinnen, haben die "Großen" dieses Jahr vorgemacht. Deutscher Mannschaftsmeister bei den Damen und den Herren – Euphorie pur. Bei der Jugend hat es in diesem Jahr zwar nicht mit dem Titel geklappt, dafür aber mit einigen Medaillen. Es wurde Teamgeist entwickelt und für den anderen mitgekämpft. Auch darauf kommt es an!

 

In diesem Jahr konnten drei Medaillen gewonnen werden. Silber ging an Christian Lanfermann und die AK 18 Mädchen, lediglich 3 Schläge fehlten zum Titelgewinn. 6 Schläge hingegen fehlten den AK 16 Mädchen mit Trainer Luis Schmid zur Bronzemedaille. Dennoch ein toller 4. Platz im Bundesfinale. Und die AK 14 Mädchen mit Azubi Jannik Albrecht holten am Ende Platz 10, auch das ein Erfolg, da vier der fünf Mädchen das erste Mal so ein Event erleben durften! Und auch die Jungenmannschaften waren unterwegs. Während sich die AK 18 Jungen mit Trainer Matthias Boje mit Platz 10 im Mittelfeld platzierten, belegten die AK 16 Jungen mit Trainer Marco Müntnich den 3. Platz. Im GC Westerwald war es aber ein enges Rennen, ein Schlag fehlte zum 2. Platz, aber es war auch nur ein Schlag Vorsprung zum Vierten und noch ein Schlag zum Fünften. Ebenfalls Bronze ging an unsere AK 14 Jungen mit Trainer Freddy Ammon. Auch dort ging es eng zu. Der 3. Platz musste im Kartenstechen ermittelt werden, da der Münchner GC schlaggleich mit unseren Jungen lag – mit dem besseren Ende für uns.

 

Folgende Jugendliche vertraten unsere Farben:

2. Platz AK 18 Mädchen: Susanna Brenske, Leonie Breutigam, Eline Dohrendorf, Emilie von Finckenstein, Friederike Lohmann, Lara Logemann, Trainer Christian Lanfermann

4. Platz AK 16 Mädchen: Fenja Diercks, Nele Just, Sophia Matthiessen, Victoria Schuldt, Victoria Stoll, Tessa Wilck, Trainer Luis Schmid

10. Platz AK 14 Mädchen: Carla Cloppenburg, Annabelle von Doetinchem, Clarissa von Doetinchem, Sylvie Scharfenberg, Karoline Tochtermann, Trainer Jannik Albrecht

10. Platz AK 18 Jungen: Jonah Adam, Ferdinand Barth, Leif Breede, Colin Bollo, Ole Just, Louis Pakusa, Niels-Jasper Reese, Trainer Matthias Boje

3. Platz AK 16 Jungen: Julius Aßmann, Niclas Auth, Scott Bollo, Maximilian von Borgstede, Nando von Finckenstein, Jakob Hagenmüller, Matthew Kawohl, Trainer Marco Müntnich

3. Platz AK 14 Jungen: Johann Barth, Bent Bund, David Fuchs, Hans Huang, Maximilian Kobergern, Max Lankat, Johann Mons, Christoph Vinnen

zurück