Hamburger Golf-Club e.V.

Falkenstein - Tradition seit 1906

Prävention sexualisierter Gewalt

Seit der bundesweiten Diskussion um sexuellen Missbrauch in Institutionen setzt sich der Sport verstärkt mit dieser Thematik auseinander. Die Verabschiedung der Erklärung „Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport – Vorbeugen und Aufklären, Hinsehen und Handeln!“ bildete auf der DOSB-Mitgliederversammlung im Dezember 2010 den Auftakt. Seitdem wird das Thema in allen Landessportbünden oder Sportjugenden bearbeitet. In Hamburg ist die Hamburger Sportjugend ein wichtiger Ratgeber für alle Vereine und ein besonderer Impulsgeber für die Sportvereine, die sie sich aktiv gegen sexualisierte Gewalt positionieren wollen.

Der Hamburger GC als Mitglied des Deutschen Golfverbandes (DGV) und des Hamburger Sportbundes (HSB) verpflichtet sich, die Verantwortung für die ihm anvertrauten Mädchen und Jungen konsequent wahrzunehmen und sie vor jeglicher Gewalt, sei es physischer, psychischer oder sexualisierter Art, zu schützen. Das beinhaltet folgende Maßnahmen:

1. Trainer müssen im HGC ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis einreichen, bevor sie Ihre Tätigkeit aufnehmen. Das ist kein Ausdruck von Misstrauen, sondern laut Bundeskinderschutzgesetz bei der Arbeit im Kinder- und Jugendbereich vorschreibt. Zudem müssen alle Trainer den Ehrenkodex des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) unterschreiben.

2. Jedes Kind bekommt bei Eintritt in den HGC das "HGC Jugendhandbuch" ausgehändigt, in dem auch das Thema "Prävention sexualisierter Gewalt" aufgegriffen ist. 

3. Standardisierte Prozesse: wenn der HGC wegen eines konkreten Falls oder Verdachtes die Arbeit aufnimmt, dann nach festgelegten Schritten. 

 

Neben den Maßnahmen liegen unterstützende Handreichungen der HSJ vor, die Hilfestellung geben sollen:

Broschüre für Vereine: "Damit es anderen nicht passiert"

Broschüre für Kinder: "Regeln, damit du dich sicher fühlst"

 

 HSB Prvention

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.